2023
VOM INDUSTRIEAREAL ZUM LEBENDIGEN STADTTEIL

Zukunft Buss und Rohrbogen Areal

Nach langen Verhandlungen mit der Georg Fischer AG übernahm Hermann Alexander Beyeler 2001 den Buss Industriepark in Pratteln. Damals war das Areal zerstückelt. In Zukunft soll aber wieder eine Einheit entstehen.

Das Industriegebiet rund um das ehemalige Buss- und Rohrbogen-Areal wird im Norden von der Hohenrainstrasse, im Osten vom Gallenweg, im Süden von der Bahnlinie und im Westen von der Wasen- und der Salinenstrasse umrahmt. Das rund 80 000 Quadratmeter grosse Areal gehört Hermann Alexander Beyeler. Seine Firma Buss Immobilien & Service AG verwaltet das Gelände. Viele Gebäude wurden seither energetisch saniert. Das Anaxo Gebäude wurde neu gebaut, das alte Buss-Pub durch das Anaxo-Ost ersetzt.

Daneben hatte Hermann Alexander Beyeler auch CERES Living und Tower ganzheitlich geplant. Mit dem Verkauf dieser fertig entwickelten Projekte legte er den Grundstein für die Fokussierung auf die beiden Areale Buss und Rohrbogen – kurz auf «Bredella».

Die Lage von «Bredella» ist einzigartig. Es liegt direkt am Bahnhof Pratteln und ist bestens erschlossen. Schweizweit gibt es kaum ein anderes Areal in dieser Grössenordnung, welches ganzheitlich entwickelt wird. Mit verdichteter Bauweise zielt Pratteln darauf ab, lebendige, identitätsstiftende Quartiere entstehen zu lassen, die sowohl für Bewohner und Gewerbetreibende eine hohe Aufenthaltsqualität aufweisen. 

Zurzeit befindet sich das Richtprojekt «Bredella» in Planung. Abklärungen und Varianten zielen darauf ab, das Bahnhofsgebiet zu einem vielfältigen und attraktiven Wohn- und Arbeitsort in direkter Stadtnähe zu machen. Die Ausgangslage verspricht ideale Voraussetzungen für ein funktionales Zentrum rund um den Bahnhof. Ein lebhaftes, modernes Pratteln wagt den Schritt über die Geleise. Hier kann ein wertvoller Stadtbaustein entstehen, welcher aufgrund komplexer Eigentumsstrukturen andernorts undenkbar wäre. 

Hier geht's zur Website «Bredella»